St. Ingberter Adventskalender wieder online

379

“Alle Jahre wieder – auch 2013 – wird die Zeit des Wartens auf
Weihnachten versüßt. Ursprünglich war die Adventszeit eine
Fastenzeit, doch seit Anfang des 20. Jahrhunderts setzte sich der
Adventskalender mit 24 Türchen durch, hinter denen sich meist
Schokolade verbirgt. Dabei muss es nicht immer ein Kalender mit
süßem Inhalt sein.
In den letzten Jahren erfreute sich der virtuelle Adventskalender der St. Ingberter Kirchen – www.st-ingberter-adventskalender.de – großer Beliebtheit.
Wieder wollen Sie die Webmaster mit vorweihnachtlichen
Texten und Impulsen durch den Advent begleiten. Hinter den kleinen
„Türchen“ versteckt sich keine digitale Schokolade, sondern Geschichten,
Gedichte, Rezepte, Lieder, Vorlesegeschichten und vieles mehr rund um
Advent und Weihnachten.
Nehmen Sie sich auch in dieser Adventszeit täglich ein paar Minuten
Zeit zur Besinnung und Vorfreude auf das bevorstehende Weihnachtsfest.
Pünktlich am 1. Dezember kann man auf der Webseite www.st-ingberter-adventskalender.de per Mausklick das erste Türchen öffnen.
Jeden Tag ist eine neue Überraschung zu finden. Die Webmaster
haben wieder allerlei liebevoll Ausgesuchtes hinter den 24 Türchen
versteckt. Was, wird natürlich nicht verraten! Kann es eine bessere
Einstimmung auf das Weihnachtsfest geben?
Natürlich gibt es bei der Adventskalender-Aktion auch wieder etwas
zu gewinnen! Zwischen dem 1. und 20. Dezember sind goldene
Christbaumkugeln mit Buchstaben versteckt. Wer alle Kugeln findet
und diese in die richtige Reihenfolge bringt, erhält ein Lösungswort.
Dieses kann per E-Mail eingesandt werden. Einsendeschluss ist der
21. Dezember 2013. Noch vor Weihnachten werden die Gewinner
ermittelt und benachrichtigt. Zu gewinnen gibt es schöne Preise für
Kinder und Erwachsene.
Lassen Sie sich überraschen – jeden Tag neu – und klicken Sie mal rein, es
lohnt sich!”