GENESIS – Bergkapelle und PUC im Staatstheater

Foto: Katharina Molitor, Saarländisches Staatstheater

Wer die Bergkapelle St. Ingbert noch einmal im Staatstheater erleben möchte, hat am Sonntag, 2. Oktober, 18 Uhr die Gelegenheit dazu. Dann werden die Musikerinnen und Musiker für die letzte Vorstellung von GENESIS wieder im Orchestergraben Platz nehmen. Das aktuelle Programm von „Percussion under Construction“, dem Schlagzeugerensemble des saarländischen Staatstheaters, widmet sich ganz der Schöpfungsgeschichte. Unter der Regie von Katharina Molitor lassen die sieben Schlagzeuger der Formation um Gründer Matthias Weißenauer mit ausdrucksstarker Musik und purer Bühnenästhetik ein assoziatives Bild unserer Welt entstehen. Eigens für die Bergkapelle und diese Inszenierung komponierte der Saarbrücker Jazzmusiker Sebastian Voltz „frogfish and sloth – concertino for marimba and winds“, ein Konzert für Marimbaphon und symphonisches Blasorchester, dessen Uraufführung bei der Premiere von GENESIS gefeiert wurde.

Karten für 16 € gibt es beim Saarländischen Staatstheater (0681 3092-486)

Foto: Katharina Molitor, Saarländisches Staatstheater
Foto: Katharina Molitor, Saarländisches Staatstheater

Ähnliche Artikel:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here