Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters und Handel & Gewerbe mit zahlreichen Gästen

Jedes Jahr am 6. Januar laden der Oberbürgermeister und Handel & Gewerbe St. Ingbert e.V. (H&G) Politiker, Gewerbetreibende und Personen des St. Ingberter Zeitgeschehens zum Neujahrsempfang in die Stadthalle ein. Der Vorsitzende von H&G, Nico Ganster und der Oberbürgermeister Hans Wagner ließen das vergangene Jahr Revue passieren und gewährten Einblicke in die Zukunft St. Ingberts. Dieses Jahr steht ganz im Zeichen des Malers Albert Weisgerber.

Denn 2015 jährt sich der Todestag des berühmten Künstlers zum hundertsten Mal. Bei dieser Gelegenheit sprach Wagner die aktuelle Situation der Baumwollspinnerei und des Museums an, welches nach aktuellem Stand erst 2017 eröffnen soll. Weitere wichtige Themen waren die Stadtentwicklung mit Neuansiedelungen im industriellen Bereich sowie im Handel in der Fußgängerzone. Hier gibt es seit kurzem ein neues asiatisches Restaurant in der ehemaligen “Grünen Laterne”.

IMG_9772

Die Einweihung des Anbaus am Leibniz-Gymnasium, dessen Mittel indirekt aus den Mitteln der Stadt St. Ingbert flossen. Denn die Mittelstadt mit ihren rund 36.900 Einwohnern ist der größte Zahler der Kreisumlage, kommentiert Wagner hierzu. Die Bergkapelle spielte im Anschluss auf der Bühne, während sich die Gäste bei Weißwürsten und Brezeln austauschten.
IMG_9807

Hans Wagner und Nico Ganster beim Neujahrsempfang
Hans Wagner und Nico Ganster beim Neujahrsempfang