120 Minuten Fußballkrimi in der Fußgängerzone

In den Abendstunden kamen trotz der späten Übertragung des Spiels Deutschland – Algerien fast 400 Besucher in die Fußgängerzone zum Public Viewing. Nach einer schwachen ersten Halbzeit der deutschen Mannschaft sah es für unsere Jungs nicht gut aus. In der zweiten Halbzeit gab es dann Anlass zur Hoffnung, als die Deutschen ihr Tempo erhöhten und die Algerier in schwierige Situationen brachten. Das 2:1 brachte dann in der Nachspielzeit die Erlösung. Umso größer war die Freude, den Einzug ins Viertelfinale geschafft zu haben. Das nächste Spiel am Freitag wird nicht von WSSI übertragen, da zu dem Zeitpunkt das Stadtfest stattfindet.

zahlreiche Besucher beim späten Public Viewing in St. Ingbert
zahlreiche Besucher beim späten Public Viewing in St. Ingbert