Pressemitteilung Die Grünen: Zweijahresturnus der Festivals diskussionswürdig

Der Vorschlag der Familienpartei, das Jazz – Festival und das Kurzfilmfestival „Filmreif „ im Zweijahresturnus auszurichten, ist für die Stadtratsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen diskussionswürdig. Der Stadtrat wird nach den Sommerferien mit den Beratungen des Doppelhaushaltes 2019 – 2020 beginnen und muss den seit Jahren eingeschlagenen Weg der Haushaltskonsolidierung fortsetzen, um den Doppelhaushalt genehmigt zu bekommen. Das Haushaltsprodukt „ Kulturelle Veranstaltungen „ hat schon seit Jahren ein Defizit von mehreren 100.000,-€.. Im selben Jahr jeweils das Jazz – Festival und das Kurzfilmfestival stattfinden zu lassen, wie es die Verwaltung vorschlägt, würde das Defizit wesentlich erhöhen. Das wäre unverantwortlich und widerspräche der Resolution an Kreis und Land, die Stadt St.Ingbert finanziell zu entlasten bzw. aufgrund der langjährigen Haushaltskonsolidierung und des erfolgreichen Wirtschaftens besonders bei der Finanzausstattung zu berücksichtigen.
Der Zweijahresturnus des Jazz – Festivals und des Kurzfillmfestivals „ Filmreif „ kann der einzig vernünftige und gangbare Weg sein, beide Festivals als Kulturangebot der Stadt realisieren zu können, zugleich das hohe Defizits bei „ Kulturellen Veranstaltungen „ nachhaltig abzubauen und die Haushaltskonsolidierung fortzusetzen. Nur so wird der Doppelhaushalt 2019 – 2020 und werden die folgenden Haushalte genehmigungsfähig.
Die Stadratsfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen fordert einen kurzfristig anberaumten Kultur – und Sozialausschuss, in dem über den Vorschlag der Familienpartei , Defizitabbau und Haushaltskonsolidierung beraten wird.